The Zero Waste Face Mask

English and German version.

Dear face-mask. How do I wear you properly? Is there a zero waste face mask version of you? How do I care for you? I’m in desperate need of answers.

We all have to wear them, more or less often depending on where you live- but do we even know how we’re doing it right? Maybe you do, but I certainly didn’t. “You only have to wear them in the stores, right?” “Let’s remove it as soon as we’re outside, breathe a little.” “Touch it with our hands that touched a million things while we were shopping for wine and cookies.”

Let me break the news: That’s not the way these masks are meant to be worn. But no need to panic, We’ve got ya.

 

First, what mask should you choose?

 

Option A: The disposable mask.

Good for:

  • People who work in the (health)care-department (because they have to wear a disposable one)
  • And only those.
  • If you don’t work in this type of job: Actually not an option since you’re trying to go zero waste, aren’t you? 🙂

 

Option B: The reusable mask.

We proudly present you our zero waste face mask! We might be a little late to the party but we promise it’s worth it: Our masks are made out of offcuts and leftover fabric! Do you remember our notebooks and scrunchies that we made using parts of the fabric that would usually be considered garbage? Well, we decided to extend the offcut collection by using exactly that fabric and make some zero waste face masks!

Good for:

  • The environment
  • Your bank account

 

One thing you should remember in all this mask-craziness: Masks are effective only when used in combination with frequent hand-cleaning with alcohol-based hand rub or soap and water. Masks make us feel safer than we really are when we wear them, so do not linger longer than you need to in public places, and keep the 1.5m distance.

Peter Hessler is currently in China and wrote an article for the New York Times about how lockdown in China is like. He points out three different ways in which people are cheating the masks: The Holster means wearing the mask pulled down, resting on the neck. The Flap Jack way happens when people talk on the phone, having removed the mask on one side, the mask loosely hanging from the other ear. Then Hessler also introduces the sneaky Low Rider, where you pretend that you obey the rules but have the mask pulled down a little so your nostrils are freed.

I think, so far, I have to admit – I was being a Low Rider. Whuups.

 

So that’s what you shouldn’t do. But how to do it right?

How to wear the mask correctly:

  • Wash your hands before touching the mask
  • Do not touch the mask itself, only the straps attached
  • Place the mask carefully, ensuring it covers the mouth and nose, and tie it securely to minimize any gaps between the face and the mask
  • Do not touch it while wearing it, do not remove when speaking to other people, do not remove when you’re not in an area where you’re not forced to wear it. Just do not touch it until you know you don’t have to put it on again
  • Remove the same way you put it on, by just touching the straps. Wash your hands again
  • Replace masks as soon as they become damp with a new, clean, dry mask

 

 

Now that we are all sitting here with our batch of reusable masks, how do we care for them?

 

We hope you have a little more information now on how to wear your mask right. Stay healthy, friends!

 

 

German version.

Liebe Gesichtsmaske. Ich habe ein paar Fragen: Wie gehe ich richtig mit dir um? Gibt es eine Möglichkeit, mich an die Maskenpflicht zu halten, ohne Müll zu produzieren? Wie trage ich dich eigentlich richtig? Ich bräuchte ein paar Antworten.

Wir alle mĂĽssen sie tragen, mehr oder weniger oft, je nachdem, wo wir leben – aber wissen wir ĂĽberhaupt, wie wir das richtig tun? Vielleicht weiĂźt du es, aber ich wusste es bisher nicht. “Man muss die Masken nur in den Geschäften tragen, oder?” “Kurz abnehmen, sobald wir drauĂźen sind, und einen tiefen Atemzug nehmen.” “Kurz mit den Händen anfassen, die eine Menge Dinge berĂĽhrt haben, während wir Wein und Kekse einkaufen waren.”

Lasst es mich kurz machen: Wir tragen den Mund – und Nasenschutz fast alle falsch. Aber kein Grund zur Panik, ich habe mich informiert und teile das gern mit Euch!

 

Aber erstmal: Welche Maske?

 

Option A: Die Einwegmaske.

Gedacht fĂĽr:

  • Personen, die im Gesundheitswesen und Pflege arbeiten
  • Und nur diese.
  • Wir mit allen anderen Jobs versuchen uns ja Zero Waste, nicht wahr? 🙂

 

Option B: Die Zero Waste Face Mask.

Und da für uns nur die Zero Waste Maske eine Option ist, präsentieren wir sie Euch heute voller Stolz! Wir wissen, dass wir ein wenig spät dran sind, aber hey. Better late than never. Unsere Masken sind aus Stoffresten und Offcuts hergestellt. Erinnert ihr Euch an die Offcut Collection bestehend aus unseren Notizbüchern und Scrunchies, die wir aus Teilen des Stoffes herstellen, die normalerweise in den Müll wandern würden? Nun, wir haben beschlossen, diesen Stoff zu verwenden und Masken herzustellen! Praktischerweise ergänzen die Masken dann auch direkt unsere Kollektion. Allover Looks und so.

Gut fĂĽr:

  • Die Umwelt
  • Deinen Geldbeutel

 

Peter Hessler hält sich derzeit in China auf und hat fĂĽr die New York Times einen Artikel darĂĽber geschrieben, wie der Lock Down in China aussieht. Er weist humorvoll auf drei verschiedene Arten hin, wie die Menschen mit ihren Masken umgehen: “Der Holster” ist die heruntergezogene Maske, die auf dem Hals liegt. “Der Flap Jack” tritt auf, wenn Menschen telefonieren, nachdem sie die Maske auf einer Seite abgenommen haben, während die Maske locker am anderen Ohr hängt. Dann gibt es den heimlichen “Low Rider”, bei dem man vorgibt, die Regeln zu befolgen, aber die Maske ein wenig heruntergezogen wird, sodass die Nasenlöcher frei werden. Erkennt ihr Euch auch irgendwo wieder? Whoops!

 

 

Wie man die Maske richtig trägt:

  • Wasche deine Hände, bevor du die Maske berĂĽhrst
  • BerĂĽhre die Maske selbst nicht, nur die angebrachten Bänder
  • Setze die die Maske sorgfältig auf, wobei darauf zu achten ist, dass sie Mund und Nase bedeckt, und schnĂĽre sie fest zu, um eventuelle Spalten zwischen Gesicht und Maske zu minimieren
  • BerĂĽhre die Maske nicht, wenn du sie trägst, entferne sie nicht, wenn du mit anderen Menschen sprichst, entferne sie nicht, wenn du dich nicht in einem Bereich befindest, in dem du nicht gezwungen bist, sie zu tragen. BerĂĽhre sie es einfach so lange nicht, bis du weiĂźt, dass du sie nicht wieder anziehen musst.
  • Entferne sie so, wie du sie angelegt hast, indem du einfach nur die Riemen berĂĽhrst.
  • Wasche dir noch einmal die Hände
  • Ersetze die Maske, sobald sie feucht wird, durch eine neue, saubere, trockene Maske

 

Jetzt sitzen wir hier nicht alle mit unserem Stapel wiederverwendbarer Masken, und es stellt sich die Frage: Wie pflegen wir sie?

Masken richtig pflegen

 

An eines solltest du bei diesem Maskenwahnsinn denken: Masken sind nur wirksam, wenn sie in Kombination mit einer häufigen Handreinigung mit Desinfektionsmittel oder Wasser & Seife kombiniert werden. Mit Masken fühlen wir uns sicherer, als wir es wirklich sind, wenn wir sie auf haben. Bleibe also nicht länger als nötig an öffentlichen Orten und halten Sie den Abstand von 1,5 m ein.

Passt auf euch auf, Freunde!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *