And the 3% goes to…

German and English version.

By now probably everyone has realized that there is a pandemic going on- which affects all of us. And you also may have realized that the German parliament has decided to lower the taxes from 19% to 16%  until the end of 2020 – which affects us as a brand, too.

Small adventure down economics lane: These 19% (or now 16%) are transitory, which means that JAN ‘N JUNE isn’t keeping that money but has to pass it on to the tax office. It therefore doesn’t make a difference for us whether that’s 19 or 16 % – but it does slightly affect the price of a product for you.

Lowering the taxes to 16 % and adapting the prices would be a huge workload since we had to change every single price manually for only 6 months. Instead of doing that, we decided to donate the 3% in your name to three NGOs: Visions for Children, Drip by Drip, Amadeu Antonio. Each organization will receive 1% of the monthly online shop turnover until the end of the year.

 

 

Who we are donating to:

 

Visions for Children

 

Visions for Children

 

Visions for Children

This rather small NGO is based in Hamburg and their focus lies on fighting illiteracy. Their vision is a world in which every child can read and write – and they do that by improving the conditions in schools in areas of the global south. As a non-profit organization, they build schools and enable children to have equal access to education and the chance for a self-determined future. To work out sustainable solutions for the entire region, they work exclusively with local partners and people. Currently, they are working in Uganda and Afghanistan, where they are in close contact with three primary schools.

This is not the first time we partner up with the visions team and probably not the last.We’re super happy to be able to support them again!

If you want to know more, klick here: Visions for Children

 

 

Drip by Drip

 

Drip by Drip

 

Drip by Drip ist the world’s first NGO that tackles the water crisis of the fashion and textile industry. In Bangladesh most of the wastewater created by the fashion and textile factories is being released back into the natural water cycles without proper treatment, causing a “mass poisoning of an unprecedented scale” according to the WHO. To support the textile workers in Bangladesh that have been impacted double by Covid-19 and the order redemptions of the world’s fashion giants, they have launched the campaign #yearofgivingwater. Together with 100 brands, we want to install 12 water filters for the workers and their families – one filter per month, starting in July.

They have three principles:

1. supporting natural water cycles

2. protecting equal water distribution and

3. minimizing the negative effects of our fashion consumption habits.

This topic is super close to our heart – since we work in the fashion business, we know how dirty everything can get (not only the water, but whole supply chains). That needs to change and we are supporting drip by drip to make that change!

If you want to know more, klick here: Drip by Drip

 

 

Amadeu Antonio

 

Amadeu Antonio

Named for Amadeu Antonio, one of the first death victims of racist violence after the German reunification 1990, the Amadeu Antonio Foundation works to fight and prevent right-wing extremism, racism, and anti-semitism. It does so by strengthening civil society and a democratic culture. Since its formation 1998, the foundation has funded more than 1.500 projects and campaigns all over Germany.

But the Foundation goes beyond mere grant-making to assist projects in intensifying their local and grassroots work, and build networks and coalitions. It brings direct support to victims of hate-based violence, and engages with online hate and other forms of group-focused enmity online while promoting the development of a democratic digital civil society.

If you want to know more, klick here: Amadeu Antonio

 

So these are the three organizations we are donating those 3% in your name. We hope you can understand our decision and that you’re happy to support the idea. At the end, let’s do a little bit of maths. If you place an order for 100€, 3% are going to be donated. Quite a small amount for you but imagine how much it can be with the help of everyone and every single order. 

By the way: We are working on price transparency on our products to be even more transparent- So stay tuned!

 


 

Sogar der oder die Letzte hat mitbekommen, dass es momentan eine Pandemie gibt, die uns alle betrifft. Und ihr habt vielleicht auch mitbekommen, dass die deutsche Bundesregierung beschlossen hat, die Mehrwertsteuer bis Ende 2020 von 19% auf 16%  zu senken, was uns als Marke auch betrifft.

 

Ein kleiner Exkurs in die Wirtschaft: Diese 19% (oder dann jetzt 16%) ist für uns ein durchlaufender Posten, was bedeutet, dass JAN’N JUNE dieses Geld nicht behält, sondern an das Finanzamt weiterleiten muss. Es macht also für uns keinen Unterschied, ob das 19 oder 16 % sind- aber es wirkt sich für Euch auf den Preis des Produktes aus.

Die Senkung der Steuern auf 16 % und die Anpassung der Preise wäre ein enormer Arbeitsaufwand, da wir jeden einzelnen Preis manuell ändern müssten. Und das bei über 300 Produkten. Anstatt das zu tun, haben wir beschlossen, die 3% in Eurem Namen an drei NGOs zu spenden: Visions for Children, Drip by Drip, Amadeu Antonio. Jede der drei Organisationen wird bis Ende des Jahres je 1% des monatlichen Online Shop Umsatzes bekommen.  Cool, oder?

 

 

 

An wen die Spenden gehen:

Visions for Children

 

Visions for Children

Diese eher kleine NGO hat ihren Sitz in Hamburg und ihr Schwerpunkt liegt bei der Bekämpfung von Analphabetismus. Ihre Vision ist eine Welt, in der jedes Kind lesen und schreiben kann – und das setzen sie um, indem sie die Bedingungen in Schulen im globalen Süden verbessern. Als gemeinnützige Organisation bauen sie Schulen und ermöglichen Kindern einen gleichberechtigten Zugang zu Bildung und die Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft. Um nachhaltige Lösungen für die ganze Region zu schaffen, arbeiten sie ausschliesslich mit lokalen Partnern und Menschen vor Ort zusammen. Zurzeit arbeiten sie in Uganda, wo sie in engem Kontakt mit drei Grundschulen stehen. Auch in Afghanistan sind die Visions tätig.

Wir stehen mit Visions for Children schon lange in Kontakt und freuen uns, sie wieder unterstützen zu dürfen!

Für mehr Informationen, gerne hier klicken!

 

 

Drip by Drip

 

Drip by Drip

 

Drip by Drip ist die weltweit erste NGO, die sich mit der Wasserkrise der Mode- und Textilindustrie auseinandersetzt. In Bangladesh wird so gut wie das ganze durch die Textilindustrie verschmutzte Wasser wieder in die Flüsse geschleust- was laut der WHO einer Massenvergiftung gleicht. Um die Textilarbeiterinnen und -arbeiter in Bangladesch zu unterstützen, die doppelt von Covid-19 und den Auftragsrücknahmen der Modegiganten der Welt betroffen sind, haben sie die Kampagne #yearofgivingwater gestartet. Zusammen mit 100 Marken wollen sie ab Juli 12 Wasserfilter für die Arbeiterinnen und Arbeiter und ihre Familien installieren – einen Filter pro Monat.

Sie haben drei Prinzipien:

1. Unterstützung natürlicher Wasserkreisläufe

2. Den Schutz der gleichmäßigen Wasserverteilung

3. Minimierung der negativen Auswirkungen unserer Konsumgewohnheiten im Modebereich.

Dieses Thema liegt uns sehr am Herzen – da wir in der Branche arbeiten, wissen wir, wie dreckig alles sein kann (nicht nur das Wasser, sondern ganze Supply Chains). Das muss sich ändern! Und wir helfen Drip by Drip gern.

Für mehr Informationen, gerne hier klicken!

 

 

Amadeu Antonio

 

Amadeu Antonio

Benannt nach Amadeu Antonio, einem der ersten Todesopfer rassistischer Gewalt nach der deutschen Wiedervereinigung 1990, setzt sich die Amadeu Antonio Stiftung für die Bekämpfung und Prävention von Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus ein. Sie tut dies durch die Stärkung der Zivilgesellschaft und einer demokratischen Kultur. Seit ihrer Gründung 1998 hat die Stiftung mehr als 1.500 Projekte und Kampagnen in ganz Deutschland gefördert.

Doch die Stiftung geht über die reine Vergabe von Zuschüssen hinaus und unterstützt die Projekte dabei, ihre Arbeit vor Ort und an der Basis zu intensivieren und Netzwerke und Koalitionen aufzubauen. Sie leistet direkte Unterstützung für Opfer von hasserfüllter Gewalt, setzt sich online mit Online-Hass und anderen Formen gruppenbezogener Feindschaft auseinander und fördert gleichzeitig die Entwicklung einer demokratischen digitalen Zivilgesellschaft.

Für mehr Informationen, gerne hier klicken!

 

Wir hoffen, dass ihr unsere Entscheidung, die 3% zu spenden, versteht und unterstützt. Zum Schluss noch ein kleines Rechenbeispiel: ein Kunde kauft pro Saison im Schnitt für 100€ ein. Statt 3€ zu sparen, werden diese drei gespendet. Für einen Einzelnen macht das nicht viel aus, in der Masse und gemeinsam können wir aber Großes erreichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *