Fabric Friday – Tencel/ Lyocell

German and English version.

 

Let’s start our journey through the sustainable fabric world. Have you ever wondered why we use the materials we use, how they are made and what makes them sustainable? Your time has come.

Tencel? Lyocell? Is that the same thing? Nearly.

Lyocell is a fiber that is made from wood and has been successfully used for about 25 years. The wood that is used is either birch or eucalyptus and is grown in Asia. The ground cannot be used for food crops, so the argument “food over fashion” doesn’t have ground here. Eucalyptus doesn’t need any chemical pesticides and no extra watering.

Lyocell is an alternative to modal and viscose production, which is super complex and needs a lot of chemicals and water. That’s the reason why viscose, even though made of wood, is called a chemical fibre.

The goal of Lyocell is to produce fibres from wood. The wood is cut down and soaked to seperate the cellulose. Pulp is created by mixing the cellulose with water and an organic solvent. Now the pulp gets heated, the water extracted and the fibres are made! No chemicals are being used in the process and the main focus lays on circles. Not the arty kind of way, but the eco kind of way: By reusing more than 99% of the solvent and water- Closed loop is the keyword here.

The company “Lenzing” created a type of Lyocell, called Tencel. It uses 100% renewable wood, of which 99% is from sustainable forestry. The process of production is the same as Lyocell.

Lenzing has sites that are nearly entirely self-sufficient in energy and Lenzing even recieved the european award for the Environment.

Closing the loop in total can be achieved by the fact that tencel is biodegradable. And even the microparticles which are released during washing will break down completely!

And it is not only awesome for the environment but for you as well: The fabric absorbs a lot of water and directs this effectively away from the body. Optimal skin-conditions incoming! The fabric is resistant to bacteria and  unpleasant odours don’t stand a chance. It also has a super soft surface and feels just like silk and prevents skin irritations.

Whether jersey, knitwear, denim or functional clothing – Tencel can be used for the most diverse purposes and combined with the most diverse materials.

Let’s just say: Tencel is awesome.

& next time: Recycled Cotton.

 

On the picture, you can see VECTOR in dark mint, as well as MIO in dark mint.

Lasst uns unsere Reise durch die nachhaltige Stoffwelt beginnen. Hast du dich jemals gefragt, warum wir unsere Materialien verwenden, wie sie hergestellt werden und was sie nachhaltig macht? Dann jetzt aufpassen!

Tencel? Lyocell? Ist das dasselbe? Fast.

Lyocell ist eine Faser, die aus Holz hergestellt wird und seit etwa 25 Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Das verwendete Holz ist entweder Birke oder Eukalyptus und wird in Asien angebaut. Der Boden kann nicht für den Anbau von Nahrungsmitteln genutzt werden, so dass das Argument “Nahrung vor Mode” hier keinen Anlass hat. Eukalyptus benötigt keine chemischen Pestizide und keine zusätzliche Bewässerung.

Lyocell ist eine Alternative zur Modal- und Viskoseproduktion, die sehr komplex ist und eine Menge Chemikalien und Wasser benötigt. Deswegen wird Viskose, obwohl aus Holz hergestellt, als Chemiefaser bezeichnet wird.

In der Produktion von Lyocell wird Holz gefällt und eingeweicht, um die Zellulose zu bekommen. Der Zellstoff entsteht durch Mischen der Zellulose mit Wasser und einem organischen Lösungsmittel. Nun wird der Zellstoff erhitzt, das Wasser entzogen und die Fasern hergestellt! Bei diesem Prozess werden keine Chemikalien verwendet, und das Augenmerk liegt auf Kreisen. Keine künstlerischen Kreise, sondern der ökologische: Durch die Wiederverwendung von mehr als 99% des Lösungsmittels und des Wassers – Geschlossener Kreislauf ist hier das Schlüsselwort.

Die Firma “Lenzing” hat eine Art Lyocell entwickelt, die Tencel heißt. Er verwendet zu 100% erneuerbares Holz, das zu 99% aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Der Produktionsprozess ist derselbe wie bei Lyocell.

Lenzing verfügt über Standorte, die fast vollständig energieautark sind, und hat sogar den europäischen Umweltpreis erhalten.

Die Kreislaufschließung kann dadurch erreicht werden, dass Tencel biologisch abbaubar ist. Und selbst die Mikropartikel, die beim Waschen freigesetzt werden, werden vollständig abgebaut!

Und das ist nicht nur toll für die Umwelt, sondern auch für uns: Das Gewebe nimmt viel Wasser auf und leitet dieses effektiv vom Körper weg- somit ist der Weg geebnet für optimale Hautkonditionen! Der Stoff ist resistent gegen Bakterien und unangenehme Gerüche haben keine Chance. Außerdem hat er eine superweiche Oberfläche, fühlt sich wie Seide an und verhindert Hautirritationen.

Ob Jersey, Strick, Denim oder Funktionsbekleidung – Tencel kann für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt und mit den unterschiedlichsten Materialien kombiniert werden.

Sagen wir einfach: Tencel ist fantastisch.

& nächtes Mal geht es um: Recycelte Baumwolle.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *