ECO CHANGEMAKER: 25 FRAGEN AN FAIR FASHION FOTOGRAFIN LENA SCHERER

Lena ist Fair Fashion Fotografin

“Sich für mehr, als nur sich selbst, verantwortlich fühlen.”

German Version only

In unserer neuen Reihe “Eco Changemaker” stellen wir Euch Persönlichkeiten vor, die im nachhaltigen Bereich für Veränderung sorgen – mit Stil. Wenn man so viel Zeit in der Branche verbingt wie wir und unsere Kollegen und Kolleginnen, weiß man, Nachhaltigkeit und speziell nachhaltige und faire Mode hat schon lange nichts mehr mit Müsli zu tun. Lena Scherer ist freiberufliche Portrait und Fair Fashion Fotografin aus Hamburg und fotografiert bereits seit Spring/ Summer 2018 unsere nachhaltigen Kollektionen und Lookbooks. Außerdem hat sie auch die Fotos für unser Buch Minimal Fashion geshootet.

Lena setzt sich für einen bewussteren Konsum von Mode ein und arbeitet überwiegend mit Kunden, die dieses Ziel ebenfalls verfolgen. Ihr ist es wichtig, Kreativität, Respekt und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen. Ihren Schwerpunkt der nachhaltigen Fotografie fand sie während einer Reise über die Panamericana von Alaska bis Peru.
Wir haben uns einen mehr oder weniger konventionellen Fragebogen überlegt und Lena hat losgelegt mit dem Ausfüllen. Los geht’s!

25 Fragen und 25 Antworten

ECO CHANGEMAKER FRAGEBOGEN

  1. NameLena Scherer
  2. Verrätst Du uns auch Deinen 2. Vornamen: Insgesamt habe ich 3 Namen und – nein 🙂
  3. Alter: 28
  4. Dein Standort ist: Hamburg und München
  5. Deine Arbeit in 2 Worten? Fashion Fotografin
  6. Was ist die größte Herausforderung im Job? Akquise
  7. Wer unterstützt Dich bei deiner Arbeit besonders? Die liebe Sonne
  8. Was sollte jede Frau im Kleiderschrank haben? Schwarze Jeans, weißes Hemd, Sneaker und ein Set Unterwäsche, in dem man sich schön fühlt. Für sich selbst. 
  9. Das hättest du gern vor der Gründung gewusst: Dass selbst und ständig – vor allem im Kopf – tatsächlich stimmt.
  10. Was würdest Du Deinem 16-jährigen Ich raten? Lass los. Du bist nicht für die ganze Welt verantwortlich und kannst auch nicht immer alles im Griff haben.
  11. Worauf würdest Du im Berufsleben gerne verzichten? Telefonieren und Akquise
  12. Hund oder Katze? Hund
  13. Sekt oder Selter?  Selters 
  14. Welchen Tipp gibst Du anderen Gründerinnen mit auf den Weg? “Draw a map, find a path, take a breath – and run.”
  15. Digitaler Kalender oder Oldschool Kalender? Ich habe mich lang gewehrt, jetzt aber doch digital.
  16. Wo würdest Du arbeiten, wenn nicht für Dich selbst?  In der Kreation für ein nachhaltiges Brand 
  17. Nachhaltigkeit ist: Sich für mehr, als nur sich selbst, verantwortlich fühlen. 
  18. Was hast Du bei der Gründung unterschätzt? Dass es gut ist, wenn man einen ordentlichen finanziellen Puffer hat.  
  19. Ein Online Magazine/Blog, den Du regelmäßig liest: FAZ – Der Tag 
  20. Wann hast Du das letzte Mal 24 Stunden lang nicht Deine E-Mails gecheckt? Auf der Reise im alten VW Bus von Alaska nach Peru 
  21. Hast Du ein Spirit Animal in Sachen Styling? Und eins in Sachen Business? Caroline de Maigret in Sachen Stil und Peter Lindbergh bezogen auf die Fotografie.
  22. Dein wichtigster Marketing-Kanal? Webpage und Instagram
  23. Du suchst beruflich gerade nach …  neuen Wegen mit nachhaltigen Labels zusammen zu arbeiten, um ihre Außenwirkung mit stilsicheren Fotos zu unterstützen.  
  24. Was wissen die wenigsten von Dir? Meinen zweiten Vornamen 
  25. Welche Frage hätten wir Dir noch stellen sollen? Vielleicht warum ich den Beruf gewählt habe. Wie es dazu kam. Mit 12 hatte ich meine erste Kamera in der Hand, mit 17 die große Leidenschaft wieder entdeckt und dann stand die Berufswahl eigentlich schon vor dem Abitur fest. Der Job ist gestalterisch, frei, abwechslungsreich und hat mit Menschen zu tun. Alles, was ich gern wollte. Über mehrere Jahre versuchte ich meinen Schwerpunkt und Stil zu finden. Aber erst nach einer Reise entlang der Panamericana, fand ich wonach ich suchte: Schwerpunkt Fair Fashion & Portrait mit minimalistischem Bildstil.

Hier geht es zu Lenas Webseite.
Hier geht es zu Lenas Instagram.

Behind the scenes: Lena bei unserem Shooting für SS 18.

Interview und Text von Sinah. Portrait von Lena fotografiert von Julia Marie Werner.